Seitenanfang
Adler-Apotheke Hennef Adler-Apotheke Hennef Adler-Apotheke Hennef Adler-Apotheke Hennef Adler-Apotheke Hennef Adler-Apotheke Hennef

Unsere Anschrift

Adler-Apotheke Hennef
Frankfurter Str. 100
53773 Hennef
Telefon: 02242/2626
Telefax: 02242/84115
Website
E-Mail

Unsere Angebote

Gesundheitslexikon

Suche

Index

Halluzinationen

Was ist das? - Definition

Wahrnehmungen, denen ein entsprechender Sinnesreiz von außen fehlt.

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursache

Halluzinationen sind ein typisches Symptom vieler Psychosen, besonders der Schizophrenie. Aber auch beim Entzugsdelir, vor allem bei Alkoholabhängigen, sind Halluzinationen nicht selten. Ebenso kann es bei Erkrankungen des Gehirns zum Auftreten dieser Wahrnehmungsstörungen kommen.

Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome

Halluzinationen werden von den Betroffenen für wahr gehalten, sie sind meistens nicht von ihrer Sinnestäuschung abzubringen. Die Wahrnehmungsstörung kann jedes Sinnesgebiet betreffen:
akustische Halluzinationen: es werden Stimmen oder Geräusche gehört. Besonders Schizophrene berichten von Wahrnehmungen dieser Art.
Optische Halluzinationen: es werden kleine Tiere, Menschen oder szenische Darstellungen gesehen. Diese Form der Halluzination tritt hauptsächlich beim Alkoholentzugsdelir auf.
Olfaktorische, gustatorische Halluzination: hier betrifft die Wahrnehmungsstörung den Geschmacks- oder Geruchssinn. Beispielsweise schmecken Speisen nach Blut oder Gift.
Zonästhesie: Bezeichnung für Halluzinationen, welche die Körperwahrnehmung betreffen. Missempfindungen werden als von außen gemacht empfunden. Die Betroffenen, meist an Schizophrenie Erkrankte, empfinden elektrische Strahlen auf der Haut, welche vom Flugzeug gesendet werden oder ähnliches.

Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen

Das Ausmaß und die Häufigkeit der Halluzinationen sind von der Grunderkrankung abhängig.

Was kann noch dahinter stecken? - Krankheitsbilder mit ähnlichen Symptomen

Bei einer Illusion werden vorhandene Sinneseindrücke fehlgedeutet. Kinder zum Beispiel haben Angst vor dem Wolf neben dem Schrank, dabei hängt dort nur ein Mantel.
Von einer Pseudohalluzination spricht man, wenn die Betroffenen die Unwirklichkeit der Sinnestäuschung erkennen. Zu diesen Sinnestäuschungen kann es beispielsweise bei Schlafmangel oder der Einnahme von halluzinogen wirkenden Drogen kommen.

Verhaltenstipps

Beim Auftreten von jeglicher halluzinatorischen Wahrnehmung sollte man zur Abklärung einen Arzt aufsuchen!


Bearbeitungsstand: 23.07.2012

Quellenangaben:
Thieme, Lexikon der Krankheiten und Untersuchungen, (2006) - Gehlen, Delank, Neurologie, (2010), 12. Auflage - W.F. Haupt et al., Neurologie und Psychiatrie für Pflegeberufe, Thieme, (2009), 10. Auflage


Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Möglicherweise interessiert Sie auch:


Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Öffnungszeiten

Mo - Fr:08:00 - 19:00 Uhr
Sa:08:00 - 15:00 Uhr